Gefälschte Rechnung

Als Dienstleister verschicken wir Rechnungen, als Kunde erhalten wir Rechnungen. Und obwohl jeder weiß, dass man immer genau hinsehen sollte, ist der Haken für „Okay, bitte bezahlen“ schnell gesetzt.

Genau auf diese Eile setzen aktuell findige Betrüger und verschicken fingierte Rechnungen (als Brief) oder als manipulierte PDF-Dateien (per Mail). Natürlich ohne dafür je eine echte Leistung erbracht zu haben. Aber mit der Hoffnung, dass sie auf dem Stapel „Okay, bitte bezahlen“ landen.

Dank guter Vernetzung wurden wir vor einiger Zeit schon vor einer neuen Variante dieser Betrugsmasche gewarnt. Diese Woche kam sie dann tatsächlich reingeflattert: ein als Rechnung getarntes Angebot (Offer) über satte 580 EUR für die Aufnahme eines von uns verfassten PR-Artikels in das Netzwerk des Anbieters.

Dreiste Nummer – der Brief sieht wie eine ganz normale Rechnung aus, wenn man das Kleingedruckte nicht genau unter die Lupe nimmt.

Weitere Infos finden Sie bei G Data.
http://blog.gdata.de/artikel/betruegerische-briefpost-g-data-ist-den-taetern-auf-der-spur

Press Release


2 Gedanken zu “Gefälschte Rechnung

  1. Exakt einen Monat, nach Veröffentlichung dieses Artikels (Vielen Dank!) sind die Trickbetrüger immer noch aktiv. Wir erhielten heute eine dieser fingierten Rechnungen wie Sie von PRESS RELEASE wohl derzeit massenhaft versendet werden. Also, aufgepasst! Nicht zahlen und einfach in die Ablage P damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.